Rundwandertag Forstsee am 19. Juni 2021 mit der Aktivgruppe

Bericht: Annemarie und Diethard

Nach Eintreffen der Teilnehmer*innen von der Aktivgruppe mit Fahrtengemeinschaften am Parkplatz Forstsee um 10 Uhr, gab es endlich ein herzliches Wiedertreffen nach einer langen Corona – Zwangspause mit 17 Personen.

 

Von hier aus starteten wir, nach einem Foto-Shooting, einen 4 km langen Rundwanderweg um den beliebten Freibadsee. Der See ist in 601 m Seehöhe, hat die Fläche von 0,29 km2 und ist  bis zu 35 m tief.

 

Bei den im Herbst 2020 begonnen Erneuerungs- und Sanierungsarbeiten gab es Verzögerungen, sodass der See erst später zum Baden frei gegeben werden kann. In normalen Jahren ist der Forstsee im Juni voll. Wann dieses Niveau, den Badepegel, heuer 2021 erreicht wird, das hängt  von den Niederschlägen in den nächsten Monaten ab.

 

Auf dem halben Weg machten wir eine Abzweigung zum Hohen Kreuz mit wunderbaren Ausblick nach Velden und die Karawanken. Es ist ein Muss für jeden Wanderer, - ihn nicht angesteuert zu haben, wäre ein Fehler gewesen. Ein geheimes Plätzchen mit netten Rastbänken, wo auch eine große Panoramatafel aufgestellt ist, um die Umgebung zu erkunden. Leider ist die Autobahn recht gut zu hören.

 

Weiter ging es über den schmal angelegten Pfad durch den Wald. Ständig, fast bei jedem 2. Schritt, musste man über Baumwurzeln sowie auf der halben See-Südseite teils über rutschige unregelmäßig hohe Felsen-Stufen steigen. Dabei ging es mehrfach ungesichert mehrere Meter abschüssig in die Tiefe.

 

Nach einer abenteuerlichen Wanderung hatten wir Lust auf Pizza bekommen. Die Pizzeria CiaoCiao in Pörtschach wurde uns von vielen Leuten empfohlen. So ließen wir nach der Wanderung, in einer gemütlichen Atmosphäre, mit einem guten Essen den Tag entspannt ausklingen.

 


Ausflug der Aktivgruppe am 30. Mai 2021 Zillhöhe

Bericht von Diethard

 

Die 1. Wanderung im heurigen Jahr konnten wir mit der Aktivgruppe endlich nach zweimaliger Absage wegen Schlechtwetter oder Corona-Lockdown am 30. Mai 2021 um 9 Uhr bei der Schiffanlegestelle in der Ostbucht-Wörthersee starten.

 

Von der Ostbucht aus ging es am Schloss Freyenthurn und an einem Weinberg vorbei auf die Zillhöhe. Vom Aussichtspunkt auf der Zillhöhe  überblickten wir den östlichen Teil des Wörthersees. Auch die Aussicht auf den Pyramidenkogel und die Karawanken konnten wir geniesen.

 

Nach dem Abstieg von der Zillhöhe machten wir an der Ostbucht eine kurze Kaffeepause. Weiter ging die Wanderung zum Landschaftsschutzgebiet Lendspitz-Maiernigg, wo wir die Natur pur bestaunen und genießen konnten. Zurück ging es zum Buffet Tramway am Lendkanal und dort ließen wir den Wandertag mit gutem Imbiss in gemütlicher Runde ausklingen.