Fotogalerien

von Veranstaltungen, Ausflügen und Feiern

 

Der Verein Forum besser HÖREN - Schwerhörigenzentrum Kärnten organisiert laufend Veranstaltungen, Ausflüge und Feiern.

 

In unserer Fotogalerie haben wir vieles zur Erinnerung festgehalten.

 

Wenn Ihr Fotos habt, die Ihr gerne auf die Homepage geben möchtet so schickt diese an office@besserhoeren.org - Vielen Dank und viel Spaß beim Foto schauen!

 

FBH Vereinsausflug Mallnitz am 10.September 2022

Bericht von Thomas Puschl

 

Wir - vom Verein Forum besser Hören - fuhren mit dem Bus von Klagenfurt über Villach und Spittal an der Drau nach Mallnitz. Unser Ziel liegt mitten im Nationalpark Hohe Tauern, wo unter anderem auch der Ankogel mit einer Seehöhe von 3.252m majestätisch in den Himmel ragt. In 2 Sektionen führt die Seilbahn bis zur Bergstation auf genau 2.636 Meter.

 

Mallnitz, ein traditionsreicher Höhenluftkurort und Wintersportort, liegt eingebettet zwischen den Dreitausendern der Goldberg- und Ankogelgruppe in 1.200 m Seehöhe. Über 80 % der Gemeindefläche, mehr als jede andere Nationalparkgemeinde, sind heute als Schutzgebiet des Nationalparks Hohe Tauern ausgewiesen. Drei Täler sind dort unter anderem zu finden, das Tauerntal, das Seebachtal und das Dösental.

Worte reichen nicht aus, um die Schönheiten des Seebachtales zu beschreiben. Schon sein Eintrittstor ist mit einem kleinen Bergsee - dem Stappitzer See - geschmückt. Dahinter breiten sich am weiten Talboden saftig grüne Bergwiesen aus, während zu beiden Talseiten Wasserfälle über die steilen Bergflanken zu sehen sind. Gleich hinter dem Stappitzer See schlängelt sich der zauberhafte Wanderweg durch einen Bergwald. Hier mitten in dieser Gebirgslandschaft versteckt sich im Schatten senkrechter Felswände die gastliche Schwussnerhütte. Von diesem Platz erstreckt sich das Tal nach Osten, wie die 3.360 m hohe Hochalmspitze, die zu Recht den Beinamen „Tauernkönigin“ trägt.

 

Bei der Ankogel-Talstation starteten wir unsere Wanderung und ein Großteil der TeilnehmerInnen gingen durch das Seebachtal bis zur Schwussnerhütte (ca. 60 Minuten Gehzeit in einer Richtung), einige blieben beim Stappitzer See und besichtigten den Naturlehrpfad. Während unserer Wanderung am Vormittag hatten wir wunderbares Wetter. Zudem konnten wir schon etwas Schnee an den Bergspitzen sehen. Erst bei der Rückkehr überraschte uns ein leichter Regen. Zu Mittag trafen wir uns alle bei der Raineralm, wo wir uns kulinarisch verwöhnen ließen. Bei der Rückfahrt mit dem Bus kamen wir vor Klagenfurt in einen starken Regen. Mit schönen Eindrücken fuhren wir wieder nach Hause.


Impulstag DAZUGEHÖREN – Hörtraining Intensivkurs

Bericht von Barbara Hopfgartner

 

Ende August fand ein Workshop, in unserem Beratungscenter, zum Thema CI und HG so nutzen, dass man zu einer AKTIVEN Hörerin / einem AKTIVEN Hörer wird.

 

Die Referentinnen Frau Dr. Ulrike Stelzhammer-Reichardt und die Dipl. Audiopädagogin/ Audiotherapeutin, Frau Ulrike Rülicke vermittelten Theorie und Praxis zur auditiven Aufmerksamkeit mit Übungen verschiedener Sprechstimmen und Sprache sowie Übungen mit Signalwörtern und Raumklängen. Im Mittelpunkt des Workshops standen Hörübungen, die nicht unmittelbar mit einem Wort INHALT zusammenhängen, jedoch für das Sprachverstehen von großer Bedeutung sind.

 

Die zahlreichen Teilnehmer zeigten sich beeindruckt von den vielfältigen Möglichkeiten und der Effizienz der Übungen. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl wurden Kleingruppen gebildet, um gut gemeinsam üben zu können. Aufgrund dieser hilfreichen Erfahrung entstand der allgemeine Wunsch, auch in Zukunft Hörtrainings in dieser Form, mit Frau Mag. Slamanig, in regelmäßigen Gruppen abzuhalten. Die Firmen Cochlear und MED-EL standen während des Workshops für etwaige Fragen zur Verfügung. An dieser Stelle möchten wir uns auch recht herzlich für die finanzielle Unterstützung des Workshops bei unseren Sponsoren bedanken.


MOMENTUM – Fotografien von Eva Wieltsch

Bericht von Barbara Hopfgartner

 

Berührende Momente und große Emotionen erlebten die Besucher bei der Ausstellungseröffnung in den Räumlichkeiten des Forum besser Hören am 27. Juli 2022. Die Künstlerin Eva Wieltsch und die Vorstandsvorsitzende des Vereins und Präsidentin des Österreichischen Schwerhörigenbundes, Frau Mag. Brigitte Slamanig eröffneten mit einem sowohl herzlichen, als auch informativen Zwiegespräch die Ausstellung für die Besucher.

 

Neben den außergewöhnlichen Fotografien, präsentierte die Künstlerin einen Film aus ihrer Eigenproduktion mit dem Titel „Wasser ist Leben“. Dieser Kurzfilm berührte die Emotionen der Zuseher und wurde mit großem Applaus belohnt. Die außergewöhnlichen Aufnahmen alltäglicher Motive zaubert ein Lächeln in das Gesicht der Betrachter: innen.

 

Eva Wieltsch ist Absolventin des Centrum Humanberuflicher Schulen des Bundes in Villach an der Höheren Lehranstalt für Kunst und Gestaltung. In den Jahren ihres Werdeganges hat sie eine besondere Liebe zum Detail entwickelt, welche sich durch ihre Hörbeeinträchtigung in einer faszinierenden visuellen Beobachtungsgabe äußert. Wo andere gedankenlos vorübergehen, nimmt Eva Wieltsch die Betrachter: innen mit auf den Weg, von vermeintlich banalen Situationen in eine Welt besonderer Möglichkeiten. 


Sommerfest am 23. Juli 2022

DANKSAGUNG VON MAG. BRIGITTE SLAMANIG

 

Ich freue mich sehr, dass durch die rege Beteiligung und Mithilfe so vieler Vereinsmitglieder, ein so wunderbares und gelungenes Sommerfest am 23. Juli stattfinden konnte. Gerade bei diesem schönen Fest wurde es wieder sichtbar, wie wichtig der Zusammenhalt unseres Vereins und die vielen helfenden Hände für positive und erfreuliche Erlebnisse sind. Es schafft wohltuende Verbindungen!

 

Ich freue mich sehr, dass durch die rege Beteiligung und Mithilfe so vieler Vereinsmitglieder, ein so wunderbares und gelungenes Sommerfest am 23. Juli stattfinden konnte. Gerade bei diesem schönen Fest wurde es wieder sichtbar, wie wichtig der Zusammenhalt unseres Vereins und die vielen helfenden Hände für positive und erfreuliche Erlebnisse sind. Es schafft wohltuende Verbindungen!


Briefmarkenausstellung im Forum besser HÖREN

Bericht von Barbara Hopfgartner

 

Bei der Eröffnungsrede zur Briefmarkenausstellung am 4. Juli 2022, anlässlich des 60. Todestages von Marilyn Monroe, lauschten unter den interessierten Besuchern der 3. Landtagspräsident Herr Josef Lobnig und Stadträtin Frau Herzig, welche sich in Vertretung des Klagenfurter Bürgermeister Herr Christian Scheider bei uns einfand, den Worten von Herrn MR Dr. Detlef Mager.

 

Die Zuhörer wurden mit so manchen geschichtlichen und politischen Hintergründen, zum vermutlich „Berühmtesten Cold Case Hollywoods“ bereichert. In der Ausstellung wurde nicht nur Kulturgeschichte vermittelt, sondern auch interessante Details aus dem Privatleben der Schauspielerin. Am 11. Juli wurde die Ausstellung auch von Stadtrat Mag. Franz Petritz besucht und über die wichtige Arbeit des Schwerhörigenzentrums und die Ziele des Forum besser Hören, ausführlich gesprochen. 


Hemmaberg - Spuren europäischer Geschichte

Bericht von Thomas Puschl

 

Im Juni trafen wir uns in Globasnitz, eine Gemeinde des Bezirkes Völkermarkt. Zuerst durften wir, mit einer interessanten Führung durch einen fundierten Historiker, auf den Spuren europäischer Geschichte das archäologische Pilgermuseum erkunden. Unweit des Museums besuchten wir ein vom Besitzer und seiner Gattin selbst erbautes privates Schloss. Unglaubliche Handwerkskunst konnten wir dort bewundern.

 

Der Weg führte uns weiter auf den, bereits von den Kelten besiedelten, Hemmaberg. Er zählt zu den ältesten Wallfahrtsorten Europas. Etwas unterhalb der Kirche befindet sich die Rosaliengrotte mit einer Quelle und einer Kapelle. Dem Wasser werden Heilkräfte für die Augen nachgesagt. Natürlich haben wir uns alle die Augen mit dem erfrischenden Wasser gewaschen. Nach dem Abstieg klang der Nachmittag im Gasthaus „Hemmastüberl“ gemütlich aus.


Burgbau Friesach – Reise ins Mittelalter

Bericht von Diethard Baumgartner

 

Im Juni bestaunten wir das zeitgenössische, mittelalterliche Handwerk, das ohne technische Hilfsmittel auszukommen gewohnt war. Auf einem Berghügel südlich der mittelalterlichen Stadt Friesach entsteht, in einer Bauzeit von 40 Jahren, eine Höhenburg mit dem Handwerkswissen aus längst vergangener Zeit, nur unterstützt von kräftigen Noriker Pferden. Hier durften wir verloren geglaubtes Wissen wiederentdecken und aus der Vergangenheit lernen. Direkt am Stadtgraben kehrten wir in das urige und gemütliche „Speckladle“ zum hervorragenden Mittagessen ein.

 

Am Nachmittag führte uns Frau Pirker durch die Stadt Friesach und führte uns, mit ihrer Stimme, in der Batholomäuskirche die schöne Akustik des Kirchenraumes vor. Um 17 Uhr verabschiedeten wir uns vom „Mittelalter“ und traten die Heimreise zurück in unsere „moderne Welt“ an.


Ausflug Modellflugplatz KFC Thon Grafenstein unter dem Motto: Im April

Bericht von Diethard Baumgartner

 

Wir wurden vom Vorstand Herrn Hofmeister freundlich begrüßt und wir bedankten uns für die Einladung zum Osteraufschnitt und Mehlspeisen. Trotz Schlechtwetter – Vorhersage war sichtlich was los. Johann Steiner begann schon mit 16 Jahren mit dem Flugmodellbau und so konnten wir, am 23.April 2022 auf dem Modelflugplatz in Thon, nähe Grafenstein, drei verschiedene Modellflugzeuge aus seiner Sammlung fliegen sehen und bewundern. Johann ist schon seit 35 Jahren beim Verein.

 

Das erste Modellflugzeug ist eine Stinson Reliant mit 2,50 m Spannweite, Gewicht 8kg, Motor 32cm3 (1:5 Verhältnisgrösse, ein amerikanisches Flugzeug welches als Aufklärungs-, bzw. Mehrzweckflugzeug im 2.Weltkrieg verwendet wurde) führte er uns mit Stolz per Fernbesteuerung vor. Für den Zusammenbau brauchte er 800 Stunden!

 

Das zweite Modellflugzeug „Calmato chino“ ist ein Trainingsmodell und ist ein Kunstflugzeug für Fortgeschrittene. Es wird als Fertigmodell geliefert und wird in zwei Tagen zusammengebaut.

Das dritte Modellflugzeug ist ein Jagdflugzeug „Spitfire“ aus Großbritannien und wurde im 2. Weltkrieg verwendet. Spannweite 2m (1:5), 7Kg, Motor 32qm3.

 

Wir durften aber auch die interessanten Modellflugzeuge anderer Mitglieder in die Lüfte „schwingen“ sehen. Es war eine perfekt gelungene Veranstaltung und wir genossen den Tag bis in die Abendstunden und wir möchten ein großes Lob an den Verein mit seinem Team aussprechen!


Erster Kegelabend 2022

Ende März gestattete uns der „Virus“ endlich wieder einen Kegelabend miteinander zu verbringen. Der erste Kegelabend 2022 wurde zahlreich besucht und auch ein neues Mitglied unseres Vereins hat sich dazugesellt. Es wurde in zwei Gruppen auf zwei Bahnen gekegelt und mit viel Spaß aber auch Ehrgeiz um die ersten Plätze gekämpft.

 

Alle Teilnehmenden hatten große Freude daran mit diesem Abend den „Startschuss“ für gemeinsame Unternehmungen in diesem Jahr zu geben. Auch hatte man sich aufgrund der Pandemie lange nicht persönlich gesehen, umso mehr wurde dieser Kegelabend als etwas ganz Besonderes wahrgenommen. Die Teilnehmer trugen fast alle einheitlich das orange Poloshirt als gemeinsames Erkennungszeichen. 

 

Fotos aus dem Jahr 2021, bitte hier anklicken

 

Fotos vom Jahr 2020, einfach hier anklicken

 

Fotos vom Jahr 2019, hier anschauen

 

Fotos vom Jahr 2018, sind hier zu finden

 

Fotos vom Jahr 2017, hier anschauen

 

 Fotoalbum vom Jahr 2016, hier anklicken

 

Unter diesem Link findet ihr alle Fotos des Jahres 2015

 

 Fotos vom Jahr 2014, sind hier zu finden

 

 

Wenn ihr die Fotos des Jahres 2013 sehen wollt, einfach auf den Link klicken

 

 

Hier geht es zu den Fotos des Jahres 2012....einfach draufklicken

 

 

Für die Fotos aus dem Jahr 2011 bitte auf das Foto oder den Link klicken

 

 

Das Jahr 2010 in Bildern Revue passieren lassen können Sie hier

 

 

Die Fotos aus dem Jahr 2009 haben wir in ein Album gepackt. Unter diesen Link ist es zu finden