tab - Beratung für Schwerhörige bleibt im Jahr 2016 weiterhin bestehen

Mit Freude teilen wir mit, dass das Projekt tab - Technische Assistenz & Beratung für Schwerhörige weiter bestehen bleibt. 

 

Wir bedanken uns beim Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 4 Soziales und Gesellschaft, Landeshauptmann-Stellvertreterin Frau Dr.in Beate Prettner und dem Sozialministeriumservice Landesstelle Kärnten recht herzlich für die Zusicherung der Weiterführung des Projektes tab - Technische Assistenz & Beratung für Schwerhörige.


Drastisches Sparprogramm auf Kosten von Schwerhörigen

Kärntens einzige Beratungsstelle für Schwerhörige muss seine Leistungen ab dem Jahr 2016 radikal zurückfahren.

 

 

Das Sozialministeriumservice - Landesstelle Kärnten hat angekündigt das Jahresbudget für das kommende Jahr um 65% zu reduzieren. Als Grund wird angegeben, dass "die Anzahl der jährlichen Beratungen und Betreuungen ohne Arbeitsmarktbezug deutlich höher sind als die Beratungen mit einem Bezug zum Arbeitsmarkt". Daher werden - im Sinne der Fördergrundsätze, Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit - die Jahresförderungen auf € 40.000 gekürzt. 

Dazu meint Brigitte Slamanig, Leiterin der Beratungsstelle: "Das bedeutet, das zukünftig Beratungsleistungen um € 75.000 bei Menschen, die nicht (mehr) berufstätig sind, eingespart werden müssen. Als eine von 120.000 schwerhörigen Kärntner und Kärntnerinnen stimmt mich dieses leistungsorientierte Förderwesen des Sozialministeriumservice nachdenklich. Sind Menschen nur dann was wert, wenn sie im Arbeitsleben stehen?"

Aufgrund dieser Einsparungen wird es drastische Verschlechterungen auf Kosten der Lebensqualität Schwerhöriger geben "Soziale Isolation sowie erhöhte Krankheitsrisiken können die Folgen von solchen Einsparungen sein" weiß Slamanig und erklärt "diese Budgetsanierung ist lediglich ist eine kurzfristige Budgetlüge. Denn mittel- und langfristig wird es mit Sicherheit aufgrund der Folgewirkungen zu Mehrkosten führen. Ob diese Einsparungen den Fördergrundsätzen von Wirtschaftlichkeit,  Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit gerecht werden, stelle ich in Frage. 

 

Der ÖSB - Österreichische Schwerhörigenbund Dachverband hat sämtliche Medienberichte zu diesem Thema HIER zusammengefasst.



Kärntnerin des Tages - 19.11.2013


Wir freuen uns, dass Frau Mag. Brigitte Slamanig

von der Kleinen Zeitung zur Kärntnerin des Tages

gewählt wurde.

Mit Klick auf das Bild gelangen Sie zum Artikel.